Angebote zu "Clown" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Kay Ray Show
24,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Kay Rays Show ist anders. Weil Kay Ray anders ist. Anders als die Allermeisten seiner Spaßmacherzunft.In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt, sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt - zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten.Denn Kay Ray ist ein Kasper. Ein leibhaftiger Schelm, frei von Scheu und Scham. Ein Eulenspiegel, fern aller Meinungen und Moden. Ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter- und Obergrenzen kennen. Ein göttlicher Gaukler ist Kay Ray. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel.Stets hält er uns den Spiegel als Narr vor, nie als Neunmalkluger. Kobold und Komödiant ist er, Frechdachs und Filou. Humor ist ihm eine Scherzensangelegenheit; für eine Pointe würde er sogar seine Großmutter verkaufen - oder zumindest Claudia Roth.In dieser politisch so überkorrekten Zeit, in der die Angst vor dem ´Applaus von der falschen Seite´ so mancher Humorfachkraft nachhaltiger zusetzt als jedes Lampenfieber - da veräppelt Kay Ray sie alle: vom Veganer bis zum Salafisten, vom Reichsbürger bis zur Vollverschleierten, vom Horrorclown bis zur Bundestagsvizepräsidentin (was bei ihm ein und derselbe Runnig-Gag ist). Nichts scheint ihm heilig - nur scheinheilig. Alle bekommen ihr Fett weg; bei Kay Ray verdienen alle ihren Mindesthohn.Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders - Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!www.kayray.de

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
KAY RAY SHOW - Live
25,60 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt - zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten. Denn Kay Ray ist ein Kasper. Ein leibhaftiger Schelm, frei von Scheu und Scham. Ein Eulenspiegel, fern aller Meinungen und Moden. Ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter- und Obergrenzen kennen. Ein göttlicher Gaukler ist Kay Ray. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel. Stets hält er uns den Spiegel als Narr vor, nie als Neunmalkluger. Kobold und Komödiant ist er, Frechdachs und Filou. Humor ist ihm eine Scherzensangelegenheit; für eine Pointe würde er sogar seine Großmutter verkaufen - oder zumindest Claudia Roth. In dieser politisch so überkorrekten Zeit, in der die Angst vor dem ´Applaus von der falschen Seite´ so mancher Humorfachkraft nachhaltiger zusetzt als jedes Lampenfieber - da veräppelt Kay Ray sie alle: vom Veganer bis zum Salafisten, vom Reichsbürger bis zur Vollverschleierten, vom Horrorclown bis zur Bundestagsvizepräsidentin (was bei ihm ein und derselbe Runnig-Gag ist).Nichts scheint ihm heilig - nur scheinheilig. Alle bekommen ihr Fett weg; bei Kay Ray verdienen alle ihren Mindesthohn.Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders - Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Kay Ray Show
20,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Kay Rays Show ist anders. Weil Kay Ray anders ist. Anders als die Allermeisten seiner Spaßmacherzunft.In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt, sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt - zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten.Denn Kay Ray ist ein Kasper. Ein leibhaftiger Schelm, frei von Scheu und Scham. Ein Eulenspiegel, fern aller Meinungen und Moden. Ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter- und Obergrenzen kennen. Ein göttlicher Gaukler ist Kay Ray. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel.Stets hält er uns den Spiegel als Narr vor, nie als Neunmalkluger. Kobold und Komödiant ist er, Frechdachs und Filou. Humor ist ihm eine Scherzensangelegenheit; für eine Pointe würde er sogar seine Großmutter verkaufen - oder zumindest Claudia Roth.In dieser politisch so überkorrekten Zeit, in der die Angst vor dem ´Applaus von der falschen Seite´ so mancher Humorfachkraft nachhaltiger zusetzt als jedes Lampenfieber - da veräppelt Kay Ray sie alle: vom Veganer bis zum Salafisten, vom Reichsbürger bis zur Vollverschleierten, vom Horrorclown bis zur Bundestagsvizepräsidentin (was bei ihm ein und derselbe Runnig-Gag ist). Nichts scheint ihm heilig - nur scheinheilig. Alle bekommen ihr Fett weg; bei Kay Ray verdienen alle ihren Mindesthohn.Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders - Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!www.kayray.de

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
KAY RAY SHOW - EIN SPASSMACHER OHNE FURCHT UND ...
24,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Kay Rays Show ist anders. Weil Kay Ray anders ist. Anders als die Allermeisten seiner Spaßmacherzunft. In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt - zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten. Denn Kay Ray ist ein Kasper. Ein leibhaftiger Schelm, frei von Scheu und Scham. Ein Eulenspiegel, fern aller Meinungen und Moden. Ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter- und Obergrenzen kennen. Ein göttlicher Gaukler ist Kay Ray. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel. Stets hält er uns den Spiegel als Narr vor, nie als Neunmalkluger. Kobold und Komödiant ist er, Frechdachs und Filou. Humor ist ihm eine Scherzensangelegenheit; für eine Pointe würde er sogar seine Großmutter verkaufen - oder zumindest Claudia Roth. In dieser politisch so überkorrekten Zeit, in der die Angst vor dem ´Applaus von der falschen Seite´ so mancher Humorfachkraft nachhaltiger zusetzt als jedes Lampenfieber - da veräppelt Kay Ray sie alle: vom Veganer bis zum Salafisten, vom Reichsbürger bis zur Vollverschleierten, vom Horrorclown bis zur Bundestagsvizepräsidentin (was bei ihm ein und derselbe Runnig-Gag ist). Nichts scheint ihm heilig - nur scheinheilig. Alle bekommen ihr Fett weg; bei Kay Ray verdienen alle ihren Mindesthohn. Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders - Abend für Abend. Erleben Sie es selbst! Text: Pelle Pershing / Stand: 14.08.2018Bild: Andreas Elsner

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Kay Ray - Die Kay Ray Show
26,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Kay Rays Show ist anders. Weil Kay Ray anders ist. Anders als die Allermeisten seiner Spaßmacherzunft.In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt - zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten.Denn Kay Ray ist ein Kasper. Ein leibhaftiger Schelm, frei von Scheu und Scham. Ein Eulenspiegel, fern aller Meinungen und Moden. Ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter- und Obergrenzen kennen. Ein göttlicher Gaukler ist Kay Ray. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel.Stets hält er uns den Spiegel als Narr vor, nie als Neunmalkluger. Kobold und Komödiant ist er, Frechdachs und Filou. Humor ist ihm eine Scherzensangelegenheit; für eine Pointe würde er sogar seine Großmutter verkaufen - oder zumindest Claudia Roth.In dieser politisch so überkorrekten Zeit, in der die Angst vor dem Applaus von der falschen Seite so mancher Humorfachkraft nachhaltiger zusetzt als jedes Lampenfieber - da veräppelt Kay Ray sie alle: vom Veganer bis zum Salafisten, vom Reichsbürger bis zur Vollverschleierten, vom Horrorclown bis zur Bundestagsvizepräsidentin (was bei ihm ein und derselbe Running-Gag ist). Nichts scheint ihm heilig - nur scheinheilig. Alle bekommen ihr Fett weg; bei Kay Ray verdienen alle ihren Mindesthohn.Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders - Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!Fotocredit: Andreas ElsnerEinlass ist ab 19 Uhr.Abendkasse: 27,00 ?Die Veranstaltung ist in der Halle 13.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Lustige Frechdachs-Streiche
3,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Hurra ein neuer lustiger eBook ist da! Vergnüglich, kurzweilig und abwechslungsreich lesen sich diese Frechdachs-Geschichten aus Jena und Vera Cruz. Kinder treiben gerne mit Erwachsenen ihre Spässe und spielen diesen oft Streiche. Der Autor spielte als kleines Kind sogar einen unbeabsichtigt gegen sich selber, da knallten ihm die Geschosse um seine Ohren. Sogar der Mathe-Unterricht beim Lehrer 'Fifi', der eigentlich Fischer hiess, wurde laufend zur Lachnummer. Da fällt der Lehrertisch zusammen und eine Lappalie die Beule an 'Fifs' alten Filzhut wird bis zum Schul-Direktor hochgespielt und zur bühnenreifen Clown-Szene wie für einen Zirkus. Zu Ostern spielte Jasminchen ein verrücktes Osterhäschen und stellte alles auf dem Kopf, hängte Omas Kochtöpfe in der Krone vom Apfelbaum, wo diese keiner sieht. Bei Jasminchen Sommer-Spässen lachte Opa lauthals, aber Tante Hilde schimpfte total verärgert. Gartennachbar Onkel Jochen verbreitete bei neugierigen Journalisten Angst und Schrecken mit seinen mysteriösen Elefantenfröschen. Selbst eine Antiterrorreinheit kommt bei einer 'Nacht-und-Nebel-Aktion' dem grossen Frechdachs seinen Streichen nicht auf die Schliche. Das übermütige Havariebaby Hänschen auf der brasilianischen Insel Itaparica, verzapft einen Streich nach dem anderen. Als das Wasser über die Türschwelle läuft, da steckte auch Hänschen dahinter. Der Wasserschlauch wird zum Lieblingsspielzeug. Damit treibt er seine Spässe mit den Erwachsenen. Der Papa schimpft darüber, aber muss trotzdem lachen? In seinem Zimmer veranstaltet Hänschen Kindergartenrevolutionen. Am Computer verursachte er Wörtersalate, aber als Vierjährige spielt er schon Terroristenspiele. Vor dem kleinen Wellensittich Nina flüchtet Hänschen vor Angst, aber einen gefährlichen Bullen zerrt er übermütig am Schwanz. Dieser riss sich los vom Pflock und jagt einer Kinderschar hinterher und wie er einen kleinen Steppke auf die Hörner nehmen will, passiert etwas Unerwartetes. Jürgen Köditz, der Autor wanderte als Rentner auf die brasilianische Insel Itaparica aus und pflanzte sich dort ein blühendes Gartenparadies. Auch schreibt der einstige Stasiopferdichter weiter seine Gedichte und viele lustige Kurzgeschichten. In seinen Aphorismen spiesst er besonders die Ungerechtigkeiten unserer Zeit mit spitzer Feder auf. Seine vielen eBook-Veröffentlichungen bei BookRix sind lesenswert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Lustige Frechdachs-Streiche
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hurra ein neuer lustiger eBook ist da! Vergnüglich, kurzweilig und abwechslungsreich lesen sich diese Frechdachs-Geschichten aus Jena und Vera Cruz. Kinder treiben gerne mit Erwachsenen ihre Späße und spielen diesen oft Streiche. Der Autor spielte als kleines Kind sogar einen unbeabsichtigt gegen sich selber, da knallten ihm die Geschosse um seine Ohren. Sogar der Mathe-Unterricht beim Lehrer 'Fifi', der eigentlich Fischer hieß, wurde laufend zur Lachnummer. Da fällt der Lehrertisch zusammen und eine Lappalie die Beule an 'Fifs' alten Filzhut wird bis zum Schul-Direktor hochgespielt und zur bühnenreifen Clown-Szene wie für einen Zirkus. Zu Ostern spielte Jasminchen ein verrücktes Osterhäschen und stellte alles auf dem Kopf, hängte Omas Kochtöpfe in der Krone vom Apfelbaum, wo diese keiner sieht. Bei Jasminchen Sommer-Späßen lachte Opa lauthals, aber Tante Hilde schimpfte total verärgert. Gartennachbar Onkel Jochen verbreitete bei neugierigen Journalisten Angst und Schrecken mit seinen mysteriösen Elefantenfröschen. Selbst eine Antiterrorreinheit kommt bei einer 'Nacht-und-Nebel-Aktion' dem großen Frechdachs seinen Streichen nicht auf die Schliche. Das übermütige Havariebaby Hänschen auf der brasilianischen Insel Itaparica, verzapft einen Streich nach dem anderen. Als das Wasser über die Türschwelle läuft, da steckte auch Hänschen dahinter. Der Wasserschlauch wird zum Lieblingsspielzeug. Damit treibt er seine Späße mit den Erwachsenen. Der Papa schimpft darüber, aber muss trotzdem lachen? In seinem Zimmer veranstaltet Hänschen Kindergartenrevolutionen. Am Computer verursachte er Wörtersalate, aber als Vierjährige spielt er schon Terroristenspiele. Vor dem kleinen Wellensittich Nina flüchtet Hänschen vor Angst, aber einen gefährlichen Bullen zerrt er übermütig am Schwanz. Dieser riss sich los vom Pflock und jagt einer Kinderschar hinterher und wie er einen kleinen Steppke auf die Hörner nehmen will, passiert etwas Unerwartetes. Jürgen Köditz, der Autor wanderte als Rentner auf die brasilianische Insel Itaparica aus und pflanzte sich dort ein blühendes Gartenparadies. Auch schreibt der einstige Stasiopferdichter weiter seine Gedichte und viele lustige Kurzgeschichten. In seinen Aphorismen spiesst er besonders die Ungerechtigkeiten unserer Zeit mit spitzer Feder auf. Seine vielen eBook-Veröffentlichungen bei BookRix sind lesenswert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot